Grafik & Design

1000 Fotografien

Fotografien aus Hamburg-Neuenfelde und Umgebung 

Hinterm Deich, dicht an der Elbe in Hamburg-Neuenfelde bin ich geboren. Uns trennte nur der sogenannte Rosengarten, die älteste Ringdeichsiedlung Europas. In unserer Kindheit war das ganze Gebiet unser großer, oft auch gefährlicher, Spielplatz. Leider fiel der Rosengarten einer Start-und Landebahn zum Opfer. Heute startet und landet dort unter anderem das größte Passagierflugzeug, der A380.

Als vor ca. 950 Jahren Hasselwarder das erste mal auf einer Urkunde erwähnt wurde, war Hamburg noch
eine kleine Siedlung. Aber schon lange vorher war das Land zwischen Stade und Hamburg besiedelt. Es
sollen rechts-elbische Sassen (Sachsen) gewesen sein, die angezogen durch die grünen Weideplätze für ihr
Vieh, hier siedelten. Um sich und das Vieh vor Überflutung zu schützen, wurden wurtenähnliche
Erhöhungen angelegt, die man nach und nach miteinander verband. Hieraus entwickelten sich im Laufe
der Zeit ringförmige Siedlungen.
Die Besiedlung und Nutzung ist auch heute in den Marschlanden nur möglich durch den Bau von
Hochwasserschutzanlagen, den sogenannten Deichen. Immer wieder muss mit schweren Sturmfluten gerechnet
werden.

Der Rosengarten gehört zur Kulturlandschaft "Altes Land" und liegt auf Hamburger Gebiet in der 3. Meile. 

Hier finden sie einige meiner Fotografien vor der Zerstörung des Rosengarten

Die Fotos vom Rosengarten gehören zu meiner privaten Sammlung, sind geschützt und unverkäuflich. Wenn sie Fotos nutzen möchten, nehmen sie mit mir Kontakt auf. Ich unterteile die Aufnahmen nach Jahreszeiten. 

 Landschaft Rosengarten im Frühling

 Landschaft Rosengarten im Sommer

  Landschaft Rosengarten im Herbst 

 Landschaft Rosengarten im Winter

Der Rosengarten war der älteste Ringdeich Europas, hatte er doch seine ursprüngliche Form und Größe
bewahrt. Bis er für den Bau der Start- und Landebahn für den Airbus 380 geopfert wurde.
Am 9. Juni 1998 beschließt der Hamburger Senat sich um die Endlinienfertigung des Airbus A380,
ein vierstrahliges Großraumflugzeug zu bewerben. Für die Werkserweiterung beginnt die Planung für eine
Teil-Zuschüttung des Mühlenberger Lochs, das größte Süßwasserwatt Europas.
Außerdem beantragt DASA eine Startbahnverlängerung auf 2684 m nach Südwesten und nach
Nordosten. 2002 meldet Airbus weiteren Bedarf an. Die Startbahn nochmals um 589 m in Richtung
Süd-Westen zu verlängern. Dort liegt Neuenfelde.
Bürger der Nord- und Südseite der Elbe befürchten, in Zukunft verstärkt mit Lärm, Gestank und
Kerosinverschmutzung leben zu müssen. Es wird der Verein „Schutzbündnis für Hamburgs Elbregion“
gegründet, der gegen die Erweiterungspläne vorgehen wird.
Danach kamen für die Neuenfelder harte Jahre, die nicht zu vergleichen waren mit den Herausforderungen
durch Sturmfluten und Kriegen. Das Dorf kämpft ums Überleben.


Neuenfelde im Ausnahmezustand von 1999 bis 2009


https://www.ndr.de/kultur/geschichte/2005-Der-A380-landet-in-Hamburg,airbus1224.html

Zerstörung Rosengarten


Geisterhäuser in der Hasselwerder Straße, Neuenfelde 2009

Die Stadt hat von 2002 bis 2006 insgesamt 67 Häuser in Neuenfelde gekauft und leer stehen lassen. "Damit sollte verhindert werden, dass dort private Mieter übermäßigem Fluglärm ausgesetzt werden bzw. gegen die Stadt oder Airbus klagen mit dem Ziel, die planfestgestellte Werkserweiterung durch Klagen weiter zu verzögern", hieß es 2011 dazu aus der Wirtschaftsbehörde. Ein Lärmgutachten aus dem Jahr 2010 kam jedoch zu dem Schluss, dass die Häuser "grundsätzlich privat vermietet werden können, ohne gesundheitliche oder ansonsten nicht hinnehmbare Lärmbeeinträchtigungen zu verursachen und ohne die Investitionen in die Werkserweiterung einem erhöhten Klage- und Abwehrrisiko auszusetzen." 

13. August 2009 „Geisterstraße“
Journalisten des NDR informieren sich über die leerstehenden Häuser in der Hasselwerder Straße. Es folgt ein Fernsehbericht im Hamburg-Journal. Die Häuser wurden von der Stadt Hamburg aufgekauft und stehen teilweise schon länger als acht Jahre leer. Der Leerstand belastet das Dorf. Es ist notwendig, die Häuser wieder zu beleben, aber es geschieht von Seiten der Stadt nichts. 

 

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Neuenfelde-Neubeginn-in-der-Geisterstadt,neuenfelde182.html

https://www.youtube.com/watch?v=Y50V6xyrn3Y 


Geisterstraße Hasselwerder Straße, Neuenfelde im November 2017


Geisterhäuser in der Hasselwerder Straße, Neuenfelde im Februar 2018